Juni 2016

"Uster wächst - Eine Utopie in drei Akten" 

Ein Kunst- und Gartenspaziergang im Zentrum von Uster.

Bildende Künstler mit Bezug zu Uster bespielen ausgewählte Gartenflächen in der Stadt. Die Schauspielerin Katrin Segger wird an drei Abenden in Interaktion mit den Kunstwerken treten und die Zuschauer zum Dialog einladen.

Die Kunstschaffenden sind:

fiona bobo portfolio fiona bobo
beatrice bucher www.beatricebucher.ch
haruko www.haruko.ch
rhea hess www.rheahess.ch
ursula hürlimann www.ursulahuerlimann.ch
köfer/hess
andrikoeferroberthess.kleio.com
leto www.leto.ch
martin reukauf www.martinreukauf.ch
katrin segger www.katrin-segger.ch
irene stelzer portfolio  werkbeschrieb "ARCHIV" (für einen historisch blöden ort)
nano valdes www.
nanovaldes.com

Ausstellung: 19. - 30. Juni 2016

An folgenden drei Abenden gibt es einen Spaziergang zu den Kunstwerken. Jeder Abend steht unter einer anderen Überschrift, damit ändert sich die Sichtweise auf die Kunstwerke:

Spaziergang 1, 19.06.16 18 Uhr                    Zerstörung

Spaziergang 2, 22.06.16 19 Uhr                    Wachstum

Spaziergang 3, 24.06.16 19 Uhr                    Utopie

Treffpunkt jeweils Zentralstrasse 9 in Uster
Kein Eintritt, Kollekte

beschränkte Platzzahl, Reservation obligatorisch unter
info@topoilog.ch oder Tel. 076 514 73 46

"Uster wächst - Eine Utopie in drei Akten" wurde von Rhea Hess und Katrin Segger initiiert und mit den Kunstschaffenden realisiert. Wir danken Allen die unser Projekt unterstützt und ermöglicht haben.

Mehr unter "Uster wächst"

Anzeiger von Uster 16. Juni 2016 - Uster wächst

 

 

in Vorbereitung: "3 Mörder"

Ein Stück für alle, die nicht frei von Schuld sind

ab 14 Jahren

Premiere Herbst 2017 

Eine Auftragsarbeit des Theater topoï:log an den Dramatiker Ad de Bont (NL)

Koproduktion: Theater am Kirchplatz, Schaan, LI 

Text Ad de Bont. Regie Antonia Brix. Spiel Katrin Segger, Jürg Plüss und Florian Steiner. Musik Simon Ho. Bühne Barbara Pfyffer. Kunstvermittlung Brigitte Walk. Produktionsleitung Annette von Goumoëns.

Wie fühlt sich Schuld eigentlich an? Kann man Schuld weiterreichen? Darf das Loswerden der eigenen Schuld etwas kosten? Diesen Fragen gehen wir in dieser neuen Produktion nach.

Mehr unter "3 Mörder".